Goodby Linux, Hallo Macbook

Es ist soweit: nach über 10 Jahren mit Linux als Betriebssystem für meine IBM Arbeitsumgebung habe ich heute den Wechsel auf einen schönen neuen Macbook Air durchgeführt.

Ich überspringe mal den sentimentalen Part mit “den guten und schlechten Zeiten” und berichte kurz über die Migration.

Die Basisinstallation aller notwendigen Werkzeuge war mit Hilfe der Installationsprogramme des MAC@IBM Programms in 2 Stunden erledigt. (Die Zeit ergibt hauptsächlich aus der Downloadgeschwindigkeit für die Pakete). Die Migration der Daten von Linux auf Mac und das “Reanimieren” von IBM Notes, Browser, Kennwörter und sonstiger Einstellungen hat effektiv 2 Stunden gedauert.

Obwohl ich über ein Terminal schnell wieder auf meiner gewohnten Unix/Linux artigen Kommandozeile komme gibt es doch einige Punkte wo ich mich um gewöhnen werden muss und teilweise auch nicht die “Designentscheidung” verstehe.

In zufälliger Reihenfolge sind das:

  • keine Änderung der Themes für Fenster und Layout (wie bitte kann man so etwas begründen)

  • Wenn man die gleiche Bewegung für einen Klammeraffen auf Linux (altgr q) auf einem Mac macht schließt sich das Program (cmd q)

  • keine Pos1 / Ende / Del Taste und sehr kleine Entertaste

An das “Wischpad” werde ich mich wohl schnell gewöhnen obwohl mir der rote Nippel in der Mitte der Tastatur wohl noch lange fehlen wird.

So geht es dann mit neuem Rechner und Schwung in das Jahr 2017.

Goodby Linux

22.12.2016
Kategorie / Linux / Betriebssystem /