Was ist anders bei den Millenials am Arbeitsplatz?

Sind Sie über 40 Jahre alt und häufig verwirrt, wenn Sie mit jungen Berufsanfängern zusammenarbeiten? Fühlen Sie sich “unverstanden” ;-)

Häufig wird dieser Generation vorgeworfen selbst verliebt und weitschweifig zu sein. Vorgesetzte der älteren Generation können damit häufig nicht richtig umgehen.

In diesem Interview gib Simon Sinek für mich ein paar gut nachvollziehbare Erklärungen hierfür.

Ich möchte eine exemplarisch heraus greifen.

Dieser jungen Generation wurde in der Erziehung immer eingetrichtert das sie etwas besonderes sind und das sie alles erreichen können was sie möchten. Die Teilnahme an einem Wettbewerb ohne Resultate war häufig schon der Grund für eine Medaille - auch wenn man als letzter durch das Ziel gekommen ist. Und diese Gruppe kommt jetzt in die reale Arbeitswelt und stellt fest das “dabei sein “ nicht alles ist und der letzte keine Belohnung bekommt.

Es geht weiter mit Aspekten wie Sucht, Ungeduld und wie wir als Unternehmen mit dieser neuen Generation umgehen sollten.

Eine für mich interessante These: Smartphones sollten schon vor einem Meeting verboten werden um in der Wartezeit Gelegenheiten für persönliche Dialoge zu ermöglichen.

Für mich gut investierte 15 Minuten.

sss

Datenschutzhinweis - Dieser Link startet einen externen Abruf des Videos bei Youtube