Ein kleines Beispiel der Watson Sprachanalyse

Für mich hören sich diese Begriffe wie Sprachanalyse von Watson zwar immer toll an aber irgendwie fehlte mir bisher ein praktisches Beispiel. So ein praktisches Beispiel habe ich heute mal durchgespielt.

Folgendes Szenario: Ein Unternehmen bekommt Liveanfragen aus dem Internet zum Thema Wetter und möchte auf Basis des Textes entscheiden wer der richtige Fachmann zu der Frage ist (Fachbereich 1 / Fachbereich 2). Diese Form der Sprachanalyse kann kaum ein Unternehmen selbst erstellen und betreiben. Aber es könnte einen Plattform as a Service Dienst (Bluemix) nutzen und diesen in seine eigene Anwendung integrieren.

Wir brauchen also ein System, das mir zu einer Frage im Kontext “Wetter” sagt ob es sich zum Beispiel um eine Frage aus dem Bereich Temperatur (Fachbereich 1) oder um eine Frage aus dem Bereich Umweltbedingung (Fachbereich 2) handelt. Dazu gebe ich ein Trainingssets vor und das System soll später zu anderen Fragen, die nicht in dem Trainingsset enthalten sind, mit einer Angabe der Sicherheit (Confidence) sagen ob es sich um eine Frage zu Temperatur oder Umweltbedingung handelt.

Das Bespiel kann hier aus dem Browser heraus ausprobiert werden.

Diese Dokument kann natürlich nicht alle Schritte einer solchen Anwendungsentwicklung beschreiben. Aber es sollen die Schritte beschrieben werden die im Backend (Bluemix) durchgeführt werden müssen und es soll gezeigt werden das man schnell Anfragen stellen und Antworten erhalten kann die man dann weiter in die eigene Anwendung integrieren müsste. Dieses Tutorial beschreibt die Schritte.

Da ich mich auf den Aspekt des maschinellen Lernens und nicht auf die Entwicklung der Oberfläche fokussieren möchte sind die wesentliche Schritte mit dem Programm “Curl” durchgeführt worden. Curl ist ein Linux Kommandozeilenwerkzeug mit dem man Anfragen an einen Webserver senden kann. Die Ergebnisse werden auch im Terminal dargestellt. Im normalen Leben würde man natürlich wie in der Demo noch eine Webanwendung dafür bauen. Das möchte ich mir hier sparen. Das ganze sieht zwar etwas kryptisch oder geekisch aus ist aber eigentlich recht einfach (alos keine Angst haben).

Voraussetzung ist ein (Trial) Account auf Bluemix. Die Schritte sind

  1. Erstellen des “Natural Language Classifier” Service in Bluemix
  2. Hochladen und Trainieren der Sprachdaten
  3. Durchführen der Anfragen

##Schritt 1: Erstellen des “Natural Language Classifier” Service in Bluemix

Wir starten in der Bluemix Startseite und wählen den Katalog

Watson Sprachanalyse

und dort wählen wir den Natural Language Classifier aus

Watson Sprachanalyse

und ändern den Service- und den Credentialname. Die restlichten Daten lassen wir als default

Watson Sprachanalyse

Die Service Credential sind das was wir brauchen und deshalb links in der Navigation auf “Service Credentials”

Watson Sprachanalyse

Den Text aus “Service Credentials” kopieren wir uns in den Editor der Wahl.

Watson Sprachanalyse

Jetzt haben wir einen Service eingerichtet und die Anmeldedaten bekommen.

Schritt 2. Hochladen und Trainieren der Sprachdaten

Das Trainingssets legen wir “griffbereit” auf der Festplatte ab. Es enthält Beispiele diese Art:

  How hot is it today?,temperature
  Is it hot outside?,temperature
  Will it be uncomfortably hot?,temperature
  Will it be sweltering?,temperature
  How cold is it today?,temperature
  Is it cold outside?,temperature
  ....
  .....
  Will it rain today?,conditions
  What are the chances for rain?,conditions
  Will we get snow?,conditions
  Are we expecting sunny conditions?,conditions
  Is it overcast?,conditions
  Will it be cloudy?,conditions

Jetzt geht es los. Keine Angst es tut nicht weh.

Aus den Credential Daten von Schritt 1 brauchen wir jetzt den Usernamen und das Passwort.

  {
    "credentials": {
      "url": "https://gateway.watsonplatform.net/natural-language-classifier/api",
      "username": "Mein-Nutzername",
      "password": "Mein-Kennwort"
    }
  }

Ich habe meine eigenen Werte für die nächsten Schritte in “Mein-Nutzername” und “Mein-Kennwort” geändert. Wenn man die Schritte nachgeht müssen natürliche die eigenen Werte angegeben werden.

Mit diesem Befehl werden die Daten an die richtige Stelle in Bluemix geladen

  curl -i -u "Mein-Nutzername":"Mein-Kennwort" \
  -F training_data=@/home/hbauer/Desktop/weather_data_train.csv \
  -F training_metadata="{\"language\":\"en\",\"name\":\"TutorialClassifier\"}" \
  "https://gateway.watsonplatform.net/natural-language-classifier/api/v1/classifiers"

Watson Sprachanalyse

Aus der Antwort ist vor allem die Classifier ID wichtig. Bevor man weitermachen kann muss man erst das Ende der Klassifikation abwarten (ca. 5 Minuten)

Watson Sprachanalyse

Das war es schon. jetzt kann man Anfragen an Watson stellen.

###Schritt 3: Durchführen der Anfragen

Zuerst starten wir mit zwei einfachen Anfrage aus dem Trainingsset. Und Watson antwortet mit einer “ziemlich hohen” Sicherheit ( 0.992900184501599) in welche Kategorien die Anfragen fallen.

Watson Sprachanalyse

Jetzt zwei Anfragen die nicht im Trainingsset vorkamen. Wir fragen nach

  • Foggy (Wort ist nicht im Trainingsset)
  • high tomorrow (Satz ist nicht im Trainingsset)

Watson antwortet richtig aber mit einer niedrigeren Sicherheit.

Watson Sprachanalyse

###Fazit

Das war natürlich nur ein kleines Beispiel wie man schnell mit einem Trainingsset von Texten die Sprachanalysefähigkeiten von Watson mal ausprobieren kann.

Ohne eine Technologie wie Watson als PaaS kann man kaum so etwas in dieser Zeit erstellen und nutzen.

23.12.2015
Kategorie / Watson / DominoMeetsBluemix /