Chat aus der IBM Cloud

In einigen Fällen überlegen Kunden ob es nicht Sinn machen könnte als einen ersten Dienst den Chat Dienst von einem on premises Server in die Cloud zu verlagern.

Gründe hierfür können sein:

  • reduzierte Hardware Kosten und Verwaltungsaufwände
  • Nutzung des Chat Services auch von mobilen Geräten ohne zusätzlichen Aufwand in die Sicherheitsarchitektur
  • erste Erfahrungen mit einem Software as a Service Angebot

Verfügen die Kunden bereits über ein Cloud Subscribtions entstehen keine weiteren Softwarekosten. Für Kunden die über keine Subscribtion verfügen gibt es Connections Chat Cloud.

Wenn Sie das ganze einmal ausprobieren wollen können Sie hier einen kostenlosen Trial beantragen. (Falls die Chat Funktionen in dem Trial Account nicht aktiviert sind einfach eine kurze Mail an support@collabserv.com schreiben)

Unabhängig von der Lizenz/Subscribtion ist die Konfiguration recht einfach. In der administrativen Weboberfläche werden die Accounts eingerichtet und die Subscription zugewiesen.

Danach können sich die Anwender sowohl über den in IBM Notes integrierten Chat Client als auch über den Browser anmelden. Hier stehen dann die Funktionen

  • Kontaktliste
  • Verfügbarkeitsstatus wie Online oder “Do not Disturb”
  • Einzel- oder Gruppenchat
  • Dateiübertragung
  • Screenshot
  • Audio- und Video Call

Reichen Ihnen die administrativen Funktionen der Weboberfläche nicht aus können Sie die Nutzerverwaltung natürlich auch über den Integration Server automatisieren.

So kann dann ein Chat zwischen einem Anwender von einem Desktop und Browser mit einem mobilen Client aussehen.

Connections Cloud Chat Desktop

Connections Cloud Chat Mobile

20.06.2017